top of page
Hybrides Lernen

Der Ablauf eines hybriden Lehrgangs:

 

  1. Ihr Mentor definiert gemeinsam mit Ihnen den aktuell für Ihre Mitarbeitenden wirksamsten Lehrgang. Den Startzeitpunkt bestimmen Sie bzw. Ihre Kolleg/innen selbst.
     

  2. Im ersten Online-Meeting interessiert sich der Coach für ihre individuellen Lern- und Entwicklungsbedürfnisse. Nur so werden Sie die besten Resultate erzielen. Daraufhin erhalten sie die Zugangsdaten für ihre Lehrgangs- und Trainingsplattform.
     

  3. WANN und WO die Teilnehmenden möchten, nutzen Sie ihre Mediathek. Alle Infos, Tipps und entscheidenden Erfolgskriterien können sie sich dabei gerne mehrfach ansehen. Bei den meisten Kapiteln unterstützen sie ergänzende Übungsblätter und detaillierte Themenbeschreibungen bei ihren individuellen Lernfortschritten.
     

  4. Erkenntnisse und Lernfortschritte besprechen sie in regelmäßigen Meetings mit ihrem Coach. Dieser wird ihnenn bei Bedarf empfehlen, spezifische „Szenario-Trainings“ zu absolvieren. Auch dafür bestimmen Ihre Mitarbeitenden den Zeitpunkt und den Ort. Und sie können ihr Training so oft wiederholen, bis sie mit ihrem Ergebnis selbst vollkommen zufrieden sind. Erst dann schicken sie dieses "Trainingsergebnis" ihrem Coach, um sein wertvolles Feedback einzufordern.
     

  5. Einige Lehrgänge sehen zusätzliche E-Learning – Aufgaben vor. Diese bieten Ihren Mitarbeitenden Gelegenheit zur Selbstkontrolle ihrer Lern- und Trainingsfortschritte.
     

  6. Ist für den Lehrgangsabschluss eine Zertifizierung geplant, unterstützt der Coach Ihre Teilnehmenden fristgerecht bei ihrer gewissenhaften Vorbereitungsarbeit.
     

  7. Die aktive Teilnahme sowie die individuellen Trainingsfortschritte Ihrer Mitarbeitenden entscheiden über die Qualität des Abschlusszertifikats. Sie können dieses als „High Performer“, „Performer“ oder „High Potential“ erhalten.

Tipps

  Tipps zur Umsetzung für Ihre Mitarbeitenden

  • Setze jeweils nur einen Fuß vor den anderen. Das bedeutet keinesfalls, dass Du Dir für Deine Wert-Steigerung endlos Zeit nehmen sollst. Vielmehr solltest Du Dich langsam, jedoch stetig in die Richtung Deiner Weiterbildungsvision bewegen. Orientiere Dich bei Deinem Trainingstempo an den Tipps Deines erfahrenen Coaches.

  • ALLES, was Du erfahren und für Dich akzeptiert hast, setzt Du SOFORT um. Nutze dafür „Sparringpartner“ aus Deinem privaten und beruflichen Umfeld. Nur so gelangst Du mit Sicherheit zu dem von Dir gewünschten Erfolg.

bottom of page